Fundierte Hintergrundinformationen, Analysen und Bewertungen aus allen ökonomischen Bereichen.
Für TOP-Entscheider
Aus erster Hand
  • Überall Verfügbar
  • Immer Aktuell
  • Alle Artikel im Archiv
  • Eigene Notizen und Lesezeichen
  • Kontext Informationen
Überzeugen Sie sich selbst:
Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probeabonnement

Ausgaben


14.01.2022 - Ausgabe 10

USA: Zeitfenster für IPOs schließt sich

Der zuletzt enttäuschende US-Markt für Börsengänge zeigt weitere Zeichen der Schwäche. Das lässt sich besonders eklatant am HR-Softwareunternehmen Justworks ablesen, welches seinen geplanten Börsengang verschob. „Justworks hat beschlossen, seinen Börsengang wegen der derzeitigen Marktbedingungen zu verschieben“, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens. Das Startup plane nun, seinen Prospekt bei der US-Börsenaufsicht zu hinterlegen, sagte eine mit der Situation vertraute Person.
 mehr...
14.01.2022 - Ausgabe 10

Auf die Schnelle: Generali verliert Caltagirone – Biden nominiert Sarah Bloom Raskin

+++ Generali: Der Versicherungskonzern hat inmitten eines Richtungsstreits an der Spitze des italienischen Versicherers seinen zweitgrößten Aktionär aus dem Verwaltungsrat verloren. Wie die Assicurazioni Generali mitteilte, ist der Industrie- und Medienmagnat Francesco Gaetano Caltagirone aus dem Gremium zurückgetreten.
 mehr...
14.01.2022 - Ausgabe 10

Czerwensky Wochenausblick: Erste Ecofin für Linder – Kann ASML Chipmangel trotzen?

+++ Montag (17.01.): In der kommenden Woche betritt der neue Bundesfinanzminister Christian Lindner die europäische Bühne. Am Montag reist der FDP-Chef zur Eurogruppe nach Brüssel, wo einen Tag später auch der EU-Finanzministerrat stattfindet. Dort wird sich Lindner mit einer Präsentation der Prioritäten der deutschen G7-Präsidentschaft einführen. Wichtigstes Thema im Ecofin ist aber wohl die erste politische Debatte über die geplante Einführung einer Mindestbesteuerung für Großkonzerne in Europa. Jetzt soll in der EU Tempo gemacht und eine Einigung der Co-Gesetzgeber möglichst noch im ersten Halbjahr erzielt werden. 
 mehr...
13.01.2022 - Ausgabe 9

Fed: Stärkster Anstieg der Preise seit 1982

Das US-Arbeitsministerium meldete, dass die Verbraucherpreise im Dezember um 7% gegenüber dem Vorjahr gestiegen sind. Das war der stärkste Anstieg seit Juni 1982. Die Kernpreise, bei denen Lebensmittel und Energie nicht berücksichtigt werden, um den Inflationstrend besser abzubilden, stiegen nicht ganz so dramatisch, nämlich um 5,5%. Dennoch war dies der größte Sprung seit Februar 1991.
 mehr...
13.01.2022 - Ausgabe 9

Just Eat: Langfristig besser aufgestellt als die Konkurrenz?

Zuletzt gab das in Amsterdam ansässige Unternehmen Just Eat Takeaway bekannt, dass die Bestellungen im vierten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14% geklettert sind. Das rangiert zwar deutlich unter den 25%, die Analysten erwartet hatten. Besonders im Oktober und November ging dem Geschäft die Puste aus, da die Menschen wieder in Restaurants ausgingen. Im Dezember dann zog das Geschäft aber wieder an.
 mehr...
13.01.2022 - Ausgabe 9

Auf die Schnelle: BMW steigt bei Heycharge ein – TPG debütiert an der NASDAQ

+++ BMW: Der Konzern beteiligt sich mit seiner Venture-Capital-Sparte als Lead-Investor am Münchner Start-up Heycharge, das den Zugang für das Laden von Elektro-Pkw vereinfacht. Mit seiner zum Patent angemeldeten Technologie ermöglicht Heycharge das Laden von Elektroautos in Tiefgaragen und Parkhäusern unabhängig von einer Internetverbindung, wie BMW mitteilte. Insgesamt sammelte das Start-up 4,7 Mio. US-Dollar ein.
 mehr...
12.01.2022 - Ausgabe 8

Bitkom: Deutschland fällt weiter zurück – Branchenstimmung trotzdem gut

Die deutsche IT- und Telekommunikationsbranche erwartet für dieses Jahr trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds ein stabiles Wachstum bei Umsatz und Beschäftigung. Besonders die Informationstechnik dürfte 2022 wie im Vorjahr überdurchschnittlich wachsen. Die Unterhaltungselektronik werde hingegen erneut ein Minus einfahren, erklärte der Digitalverband Bitkom in seiner neuen Jahresprognose. Insgesamt profitiere die Branche während der Corona-Pandemie von dem steigenden Bedarf an Digitalisierung.
 mehr...
12.01.2022 - Ausgabe 8

Großbanken: Konsortium zur Messung von Klimarisiken

Eine Gruppe an Großbanken, darunter die Bank of America, Wells Fargo und die Royal Bank of Canada, schmieden ein Konsortium, um sich gemeinsam mit den klimabezogenen Risiken zu befassen. Das Konsortium, das von 19 Banken und der Risk Management Association (RMA) gebildet wird, will Standards zur Messung und dem Management von Klimarisiken entwickeln, heißt es in einer Ankündigung.
 mehr...
12.01.2022 - Ausgabe 8

Auf die Schnelle: Nuance-Übernahme von Microsoft wieder auf Prüfstand

+++ Microsoft: Die geplante Übernahme des US-Softwareunternehmens Nuance Communications wird von der britischen Wettbewerbsaufsicht geprüft. Wie die Competition and Markets Authority mitteilte, hat sie eine formale Untersuchung eingeleitet, um festzustellen, ob der Zusammenschluss den Wettbewerb in den britischen Märkten beeinträchtigen würde.
 mehr...
11.01.2022 - Ausgabe 7

USA: Plötzliche Kursausschläge bei Staatsanleihen

Der Kurssturz bei Anleihen zu Jahresbeginn hat die längerfristigen Zinssätze auf neue Höchststände der Pandemiezeit getrieben und Schockwellen über die Finanzmärkte gesendet. Die Rendite hat mit 1,77% ihren 2021er Rekordwert erreicht und damit den höchsten Stand seit Januar 2020, bevor die Behörden den ersten Covid-19-Fall in den USA gemeldet hatten. Die Anleger hatten antizipiert, dass die Renditen in diesem Jahr steigen würden, da die US-Notenbank Fed beginnt, die kurzfristigen Zinssätze anzuheben.
 mehr...
11.01.2022 - Ausgabe 7

Raumfahrt: Härtere Zeiten für spekulative Unternehmen

Vergangenes Jahr haben sich Spacs als bevorzugter Weg zur Börsennotierung von Unternehmen etabliert, die kein Geld verdienen, aber kosmische Renditen versprechen. Die Luft- und Raumfahrtbranche hat sich diese Strategie zu Eigen gemacht. Beispielsweise wollen Firmen wie Joby Aviation, Archer Aviation, Vertical Aerospace und Lilium Air Mobility mit Lufttaxis, elektrische Senkrechtstarter und Landefahrzeuge, ihr Geld verdienen.
 mehr...
11.01.2022 - Ausgabe 7

Auf die Schnelle: Cerberus reduziert Anteile bei Deutsche Bank und Commerzbank

+++ Cerberus: Die Beteiligungsgesellschaft trennt sich von einem Teil ihrer Beteiligungen an Deutsche Bank und Commerzbank, nachdem die Aktienperformance der deutschen Kreditinstitute seit Jahren enttäuscht hat. Das US-Private-Equity-Unternehmen veräußere etwa 21 Mio. der 62 Mio. Aktien, die es an Deutsche Bank hält, und 25 Mio. der 63 Mio. Commerzbank-Aktien im Bestand, so eine mit dem Verkauf vertraute Person. Auf der Grundlage des Aktienkurses vom Montag beläuft sich der Gesamtwert der zu verkaufenden Aktien auf etwa 440 Mio. Euro.
 mehr...
10.01.2022 - Ausgabe 6

Lebensversicherer: Kurse liegen 2021 ganze 32% zu

Es mag überraschen, aber 2021 war ein solides Jahr für Lebensversicherungsaktien in den USA. Der Sektor konnte insgesamt mit den Finanzwerten Schritt halten und legte um etwa ein Drittel zu. Während die großen US-Lebensversicherer mit den Todesfällen durch Corona zu kämpfen hatten, erzielten sie gleichzeitig auch starke Renditen in ihren Anlageportfolios.
 mehr...
10.01.2022 - Ausgabe 6

Auf die Schnelle: BP & Adidas kaufen Akien zurück – 2021 teuer für Versicherer

+++ BP: Der Öl-Konzern startet ein Aktienrückkaufprogramm. Bis zum 7. Februar will BP nach eigenen Angaben für bis zu 500 Mio. US-Dollar eigene Anteilsscheine erwerben. Das ausstehende Aktienkapital solle mit dem Programm reduziert werden, um Verwässungseffekte aus Mitarbeiteraktienprogrammen auszugleichen, hieß es zur Begründung.
 mehr...
10.01.2022 - Ausgabe 6

Analystenbarometer: Lanxess-Aktie eine der „Best Ideas 2022“

+++ Die Baader Bank hat das Kursziel für die Sixt-Stammaktien von 100 auf 148,70 Euro angehoben, aber die Einstufung auf „Reduce“ belassen. Analyst Christian Obst sieht bei dem Autovermieter ein mehrjähriges Wachstumspotenzial. Das erste Halbjahr 2022 sollte besser ausfallen als im Lockdown-geprägten Vorjahreszeitraum, im späteren Jahresverlauf dürften sich dann aber steigende Kosten und sinkende Mietwagenpreise bemerkbar machen.
 mehr...
07.01.2022 - Ausgabe 5

Notenbanken: Größtes Risiko für Aktien

Nach einem fulminanten Start ins neue Jahr sind die Börsen schneller als gedacht wieder auf den Boden der Realität zurückgekehrt. Für die kalte Dusche sorgte nicht etwa die Corona-Pandemie, sondern die US-Notenbank, die sich aufgrund der inflationären Risiken gezwungen sieht, den geldpolitischen Ausstieg nach vorne zu verschieben. Mit der nachlassenden Furcht vor Omikron, rücken damit nun wieder die Inflationsgefahren an den Börsen in den Vordergrund. Zum größten Risiko für die Märkte wird das schärfere Vorgehen der Zentralbanken.
 mehr...
07.01.2022 - Ausgabe 5

Auf die Schnelle: US-Beschäftigung nimmt gering zu – Shell kauft Aktien zurück

+++ USA: Die Zahl der Beschäftigten in der US-Wirtschaft hat im Dezember geringer zugenommen als erwartet, wobei die Arbeitslosenquote deutlicher als erwartet sank und die Stundenlöhne stärker als prognostiziert zulegten. Nach Angaben des Arbeitsministeriums entstanden außerhalb der Landwirtschaft 199.000 zusätzliche Stellen.
 mehr...
07.01.2022 - Ausgabe 5

Czerwensky Wochenausblick: About You Co-CEO zufrieden - Merger im brit. Einzelhandel

+++ Montag (10.01.): Die Woche startet mit einem vorläufigen Jahresbericht für das vergangene Jahr von Fuchs Petrolub. Im Oktober noch bekräftigte der Schmierstoffspezialist seine Jahresprognose vom Juli, mit einem Umsatz am oberen Rand der Bandbreite zwischen 2,7 und 2,6 Mrd. Euro und einem EBIT von bis zu 360 Mio. Euro. 
 mehr...
06.01.2022 - Ausgabe 4

Ausblick: 2022 wird ein Jahr geldpolitischer Divergenz

Die Märkte senden derzeit eine schwer zu entschlüsselnde Botschaft aus. Während die Geschicke der großen Volkswirtschaften der Welt letztlich miteinander verknüpft sind, läuft ihre Geldpolitik im Jahr 2022 wohl deutlich auseinander. Seit September vergangenen Jahres sind die Renditen für zweijährige US-Schatzwechsel und Staatsanleihen von jeweils 0,2% und 0,1% auf je 0,8% und 0,7% geklettert. Die Renditen im Euroraum und in Japan verharren dagegen auf Rekordtiefs.
 mehr...
06.01.2022 - Ausgabe 4

Toyota: Bessere Qualität der Lieferkette

2021 war für die Automobilhersteller ein höchst ungewöhnliches Jahr: Das Angebot war wichtiger als die Nachfrage und kehrte damit ein Muster um, das durch jahrzehntelange Überproduktion entstanden war. Diese Erfahrung verdient es, in Erinnerung zu bleiben, während der Verkauf von Elektroautos an Fahrt gewinnt.
 mehr...
Ältere Artikel anzeigen