Fundierte Hintergrundinformationen, Analysen und Bewertungen aus allen ökonomischen Bereichen.
Für TOP-Entscheider
Aus erster Hand
  • Überall Verfügbar
  • Immer Aktuell
  • Alle Artikel im Archiv
  • Eigene Notizen und Lesezeichen
  • Kontext Informationen
Überzeugen Sie sich selbst:
Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probeabonnement

Ausgaben


23.08.2019 - Ausgabe 162

Harter Brexit: Irland wäre am härtesten betroffen - China und Russland profitieren

Kommt der harte Brexit Ende Oktober oder kommt er nicht? Boris Johnson hat zwar in dieser Woche in Berlin und Paris beteuert, dass er ein Abkommen will, aber seine Forderung, den Backstop aus dem mühsam verhandelten Abkommen mit der EU zu streichen, stößt weder bei Angela Merkel noch Emmanuel Macron auf Gegenliebe.
 mehr...
23.08.2019 - Ausgabe 162

Auf die Schnelle: Stellenabbau bei CoBa - UBS setzt auf Nachhaltigkeit

+++ Commerzbank: Die Aktie der Commerzbank kocht derzeit in der Gerüchteküche. Nachdem das Handelsblatt am Mittwoch berichtet hat, es gebe Planspiele für eine Ausdünnung des Filialnetzes von aktuell rund 1000 auf dann 800 bis 900, legt die Börsen-Zeitung nach. Aus Kreisen will sie erfahren haben, dass das Management derzeit über den Abbau von 1800 bis 2500 Stellen diskutiere. Der Rotstift solle vor allem in aufgegebenen Aktivitäten wie der Schiffsfinanzierung und dem Investmentbanking aber auch in der Verwaltung, vor allem in den Bereichen Compliance und Personal, angesetzt werden. Näheres dürfte am 25. und 26. September auf einer Strategiesitzung von Vorstand und Aufsichtsrat bekannt werden. Die Aktie profitierte heute zunächst vom neuen Gerücht, fiel aber dann ins Minus. 
 mehr...
23.08.2019 - Ausgabe 162

Czerwensky-Wochenausblick: G7-Gipfel in Biarritz - Finanzspritze für NordLB

Montag (26.8.): Frankreichs Präsident und G7-Gastgeber Emmanuel Macron hält Schlusskommuniques für „Kopfgeburten“ der Bürokraten. Kein Politiker diskutiere diese Vorlagen ernsthaft und daher ließ er schon vor dem Beginn des G7-Gipfels in Biarritz wissen, dass das am Samstag beginnende Treffen der sieben Regierungschefs am Montag ohne eine solche Schlusserklärung enden wird. Macron setzt lieber auf informelle Gespräche. Bei denen wird es um den Iran gehen und auch darum, ob man Russland wieder in den Kreis der G7 aufnehmen soll und die elitäre Runde so wieder zu einem G8-Forum macht. Aber auch sonst gibt es mit der Regierungskrise in Italien, dem Brexit und Trumps Handelsquerelen genügend Gesprächsstoff für die Staatenlenker.
 mehr...
22.08.2019 - Ausgabe 161

Negativzinsen: Söder und Scholz befeuern Verbotsdebatte - Nur Symbolpolitik?

Nun flammt sie auf, die Debatte, ob Banken und Sparkassen die Negativzinsen, die sie für ihre Einlagen bei der EZB zahlen müssen, an ihre Kunden weitergeben dürfen oder nicht. Vorgeprescht ist der bayerische Ministerpräsident Markus Söder, der ein gesetzliches Verbot will. Schützenhilfe bekommt er von Finanzminister Olaf Scholz, der zumindest die juristische Lage klären will. Aber während die Kreditwirtschaft gesetzliche Verbote als systemfremd bezeichnet, winken die Verbraucherschützer müde ab und sehen im Spektakel lediglich eine Symbolpolitik. 
 mehr...
22.08.2019 - Ausgabe 161

Helaba: Integration der DKD zahlt sich aus - Jahresziel angehoben

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) verdankt ihrer jüngsten Übernahme einen Gewinnschub. Im Zuge der Integration des Kommunalfinanzierer DKD kam das Vorsteuerergebnis der drittgrößten deutschen Landesbank um 62,5% auf 325 Mio Euro voran. Vorstandschef Herbert Hans Grüntker hebt die Prognose an und stellt nun für das Gesamtjahr ein Ergebnis vor Steuern über dem Vorjahresniveau in Aussicht. 
 mehr...
22.08.2019 - Ausgabe 161

Auf die Schnelle: Bertrandt ausgebremst - Wieder mehr Lust auf Leben auf Pump

+++ Bertrandt: Es sind vor allem die schwächelnde Automobilkonjunktur und die angekündigten Sparprogramme der Hersteller und Zulieferer, die den Ingenieursdienstleister Bertrandt in die Knie zwingen. Zwar stieg die Gesamtleistung um 4,3% in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2018/19 auf 784,9 Mio Euro, aber das EBIT brach von 49,4 Mio auf 46,1 Mio Euro ein. Da Finanzvorstand Markus Ruf mit kurzfristigen Projektverschiebungen rechnet, kürzte er das Jahresziel gestern von 72,9 bis 96,4 Mio Euro auf eine Spanne von 52,1 Mio bis 80,3 Mio Euro. Er erwartet zudem nur noch eine Rendite von 5 bis 7,5% nach 7 bis 9%. Ruf will bis Ende September Investitionen kürzen. 
 mehr...
21.08.2019 - Ausgabe 160

SIX: Handelsverbot könnte Volumina steigern - Worldline-Beteiligung bremst

Es scheint so, als hätte sich die EU-Kommission im Streit mit der Schweiz um die Börsenregulierung selbst ins Knie geschossen. Die Auseinandersetzung um Richtlinien, die den gegenseitigen Börsenhandel eigentlich verbessern sollten, hat sich letztlich ins Gegenteil verkehrt. Wenn künftig die Aktien von großen Schweizer Konzernen wie etwa Nestle und Novartis ausschließlich in der Schweiz gehandelt werden, dann dürfte dies das dortige Handelsvolumen anschieben. Bleibt die Frage, ob Bern und Brüssel sich am Ende doch noch in Sachen Börsenregulierung die Hände reichen. 
 mehr...
21.08.2019 - Ausgabe 160

Cyber Security: Budgets erhöhen und Spezialisten stärker in Strategie einbinden

Hacker-Angriffe gehören inzwischen für Unternehmen und Institutionen zum Alltagsgeschäft. Einer PwC-Studie zu Folge, wollen daher zwei Drittel der befragten Unternehmen mindestens 5% ihrer IT-Budgets im kommenden Jahr in den Bereich Cyber-Sicherheit fließen lassen. Priorität räumen sie auch der Einbindung der Sicherheitsspezialisten in die Firmenstrategie ein.
 mehr...
21.08.2019 - Ausgabe 160

Auf die Schnelle: BaFin weicht PSD2-Regeln auf - WWF kritisiert asiatische Banken

+++ BaFin: Die Finanzaufseher der BaFin weichen die harten Regeln der neuen Zahlungsdienstrichtlinie (PSD2) auf und ermöglichen es Zahlungsdienstleistern, die ihren Sitz in Deutschland haben, auch nach der Einführung der PSD2-Richtlininen am 14. September Kreditkartenzahlungen übergangsweise zunächst auch ohne die vorgesehene starke Authentifizierung der Kunden auszuführen. Um Störungen bei Internetzahlungen zu verhindern und den Übergang auf die strengeren Anforderungen der PSD2-Richtlinie zu ermöglichen, wird das Bonner Institut zunächst also ein Auge zudrücken und hierzu eine von der Europäischen Bankenaufsicht EBA eingeräumte Option nutzen. Zwar seien die kartenausgebenden Zahlungsdienstleister auf die neuen Anforderungen vorbereitet, allerdings gelte das nicht für die Unternehmen, die ihren Kunden Kreditkartenzahlungen im Internet ermöglichten: „Bei ihnen besteht nach wie vor erheblicher Anpassungsbedarf“, erklärte die BaFin ihren Schritt. Die in der PSD2-Richtlinie vorgesehene starke Authentifizierung bei Online-Zahlungen per Kreditkarte sieht vor, dass Kunden neben der Kreditkartennummer und Prüfziffer eine Transaktionsnummer und ein Passwort nennen müssen. Der BdB erklärte, die Banken und Sparkassen hätten ihre Vorbereitungen für die Umsetzung der starken Kundenauthentifizierung durch Einsatz des 3-D Secure-Verfahren bereits nahezu abgeschlossen, und appellierte an den Handel mit Online-Geschäft „die Vorbereitungen weiter voranzutreiben“.
 mehr...
20.08.2019 - Ausgabe 159

Grundsteuer: Hebesatz regional unterschiedlich - Gewerbesteuer wächst geringer

Wieviel Grundsteuer Anwohner berappen müssen, ist vor allem eine Frage, in welcher Kommune sie wohnen. Die Hebesätze liegen äußerst weit auseinander. Auch wenn die Städte und Gemeinden in den vergangenen Jahren immer seltener die Steuerschraube angedreht haben, bleibt die Grundsteuer doch eine beliebte Einnahmequelle für klamme Kommunen. Wie es mit der Grundsteuer weitergeht, bleibt abzuwarten, denn die Politik muss noch bis Jahresende eine Reform vorlegen, so will es das Bundesverfassungsgericht.
 mehr...
20.08.2019 - Ausgabe 159

VP Bank: Konzerngewinn schnellt nach oben - Verwaltungsrat Marxer geht

Die Liechtensteiner VP Bank steht mit einem satten Zuwachs beim Konzerngewinn um 20,5% und einem dicken Plus bei den betreuten Kundenvermögen von fast 10% gut da. Auch wenn Florian Marxer sein Verwaltungsratsmandat heute niedergelegt hat, sieht sich das Geldhaus strategisch auch für ein anspruchsvolleres Marktumfeld bestens aufgestellt. 
 mehr...
20.08.2019 - Ausgabe 159

Auf die Schnelle: OLB mit neuer Spitze - Alior Bank und Bank Caixa ausgezeichnet

+++ OLB: Die Oldenburgische Landesbank hat in der jüngeren Vergangenheit nicht nur die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank und das Bankhaus Neelmeyer geschluckt. Vor einem Jahr sind die Oldenburger auch mit der Bremer Kreditbank (BKB) verschmolzen. Dabei hat die Einkaufstour Früchte getragen und Synergien freigelegt. Für das erste Halbjahr weist die Landesbank einen Gewinn nach Steuern von 54,3 Mio Euro aus. Das Kreditvolumen kletterte seit Jahresende um 400 Mio auf 14,4 Mrd Euro. Stütze des Privatkundengeschäfts ist die Baufinanzierung. Um sich stärker im Bereich Direktbank zu positionieren, soll mit einem zweistelligen Millionenbetrag ein Beratungscenter aufgebaut und damit das digitale Banking vorangebracht werden. Doch zunächst stellt sich die Bank personell neu auf. Vorstandsvorsitzender Alex Bartsch wechselt Anfang Oktober an die Spitze des Aufsichtsrats. Noch-Amtsinhaber Ernst Thomas Emde legt sein Amt nieder. Nachfolger Bartschs an der Bankspitze wird sein bisheriger Stellvertreter Wolfgang Klein. 
 mehr...
19.08.2019 - Ausgabe 158

Dividenden: Weltweit warmer Dividendenregen - Deutschland hinkt hinterher

In Europa ist der Dividendenregen traditionell vor allem in Q2 besonders üppig. Doch nun hat die weltweit schwächelnde Konjunktur vor allem europäische und damit auch deutsche Konzerne dazu gebracht, weniger Gewinn an ihre Aktionäre auszuschütten. Und auch weltweit bekommt die Dynamik einen Knick. Zwar erklimmt die Ausschüttungssumme einen neuen Rekordwert, aber der Zuwachs ist deutlich gebremst. Dennoch spielen auch deutsche Konzerne weit vorne in der globalen Dividendenliga mit.
 mehr...
19.08.2019 - Ausgabe 158

Auf die Schnelle: Vapiano vor turbulenter HV - quirion stärkt eigene Position

+++ Vapiano: Nachdem Cornelius Everke gestern Abend seinen Rücktritt zum Monatsende aus „persönlichen Gründen“ bekannt gegeben hat, brach die Aktien der Restaurant-Kette Vapiano heute um 11% ein. Nach einem Verlust von 101 Mio Euro in 2018 muss sich das Unternehmen nun auch nach einem neuen Käufer für seine sechs US-Restaurants umsehen. Die bisherige Aufsichtsratschefin Vanessa Hall folgt Everke bis April 2020 an der Spitze. All das wird am Mittwoch Thema auf der Hv in Köln sein.
 mehr...
19.08.2019 - Ausgabe 158

Analystenbarometer: VW mit möglichen Rekorden - Delticom auf Schlingerkurs

+++ Zwar bestätigt die Schweizer UBS ihr bisheriges Kursziel für den Halbleiterspezialisten Infineon, dennoch warnt die Bank, es gebe aktuell viel Licht und Schatten in der Branche. Die Risiken liegen vor allem bei den Aussichten für die Umsätze der Konzerne. Auf Infineon falle aber ein eher helles Licht. 
 mehr...
16.08.2019 - Ausgabe 157

BayernLB: Gewinn bleibt unter Vorjahresniveau - Erste Konsequenzen angekündigt

Neue Besen kehren gut. Das ist eine alte Weisheit. Der neue BayernLB-Chef Stephan Winkelmeier hat heute mit der Vorlage der Halbjahreszahlen erstmals vor der Tür der Bayern gekehrt. Allerdings mit einem alten Besen. Wie gut er die Landesbank auf Kurs bringen kann, damit sie auch wieder unter dem Strich mehr verdient, wird man erst am Jahresende sehen, wenn er Zahlen präsentiert, die er selbst zu verantworten hat. Bis zum Jahresende will er eine Strategie ausarbeiten, ganz nach dem Motto „Evolution statt Revolution“.
 mehr...
16.08.2019 - Ausgabe 157

Auf die Schnelle: EZB-Website gehackt - Kreditwirtschaft kritisiert BaFin

+++ LSE: Die London Stock Exchange (LSE) hatte am Vormittag mit technischen Problemen zu kämpfen. So konnte der Handel im britischen Leitindex FTSE100 wie auch im Mittelwerteindex erst mit 40-minutiger Verzögerung, also um 10.40 Uhr aufgenommen werden. 
 mehr...
16.08.2019 - Ausgabe 157

Czerwensky-Wochenausblick: Tricks gegen den Cyberraub - Helaba mit H1-Zahlen

Montag (19.8.): Inzwischen ist es für Immobilienkonzerne schwierig, auf dem deutschen Markt günstige Objekte zu finden, aus denen sich Kapital schlagen lässt. Für ein Aufhorchen in der Branche sorgt zudem die Nachricht, dass der Berliner Senat die Immobilien-Rally in der Hauptstadt mit einem Einfrieren der Mieten bekämpfen will. Grand City Properties ist stark auf dem Berliner Markt präsent und so könnte dieser Plan die Luxemburger hart treffen. Das Management steuert gegen und engagiert sich zunehmend in London. Welche Auswirkungen das auf die neusten Q2-Zahlen hat, wird am Montag deutlich, wenn der Konzern Zahlen vorlegt. In Q1 waren die Mieteinnahmen noch um 5% expandiert. 
 mehr...
15.08.2019 - Ausgabe 156

K+S: Geschäfte laufen rund - CEO Lohr hebt das EBITDA-Ziel

Es lohnt sich für Unternehmen, Weitsicht walten zu lassen. Damit das Werk in Hessen künftig bei Trockenheit nicht mehr stillstehen muss, hat K+S an der Werra einen Zwischenspeicher für Salzabwässer gebaut. Im Vorjahr hatte der Produktionsstopp hier noch 110 Mio Euro gekostet. Das ist nun Geschichte. Und auch andere Konzerne sorgen vor: Sie decken sich etwa mit CO2-Zertifikaten ein oder bauen ihre Werke klimaneutral um. 
 mehr...
15.08.2019 - Ausgabe 156

SGL Carbon: Prognose überraschend kassiert - CEO Köhler schmeißt hin

Das Management des Carbon-Spezialisten SGL Carbon hatte sich erst vor gut einer Woche zu seinen Prognosen bekannt. Gestern Abend kassierte der Vorstandsvorsitzende Jürgen Köhler jedoch für alle überraschend seine Ziele sowohl für 2019 als auch für den Zeitraum 2020 bis 2022. In der Verbundwerkstoffsparte CFM blieben die Zahlen im Juli weit hinter den Erwartungen zurück, hieß es. Köhler zieht die Konsequenz und tritt zum Ende des Monats zurück. Der Kurs der Aktie kollabiert heute um 30%. 
 mehr...
Ältere Artikel anzeigen