Fundierte Hintergrundinformationen, Analysen und Bewertungen aus allen ökonomischen Bereichen.
Für TOP-Entscheider
Aus erster Hand
  • Überall Verfügbar
  • Immer Aktuell
  • Alle Artikel im Archiv
  • Eigene Notizen und Lesezeichen
  • Kontext Informationen
Überzeugen Sie sich selbst:
Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probeabonnement

Ausgaben


10.06.2022 - Ausgabe 111

Auf die Schnelle: Immobilienwerte leiden - Yen verliert

+++ Immobilienwerte unter Druck: Die Ankündigung einer Zinswende im Euroraum hat den Kurs des Branchenindex Stoxx Europe 600 Real Estate auf das tiefste Niveau seit 2020 gedrückt. Immobilienaktien sind die stärksten Verlierer des Tages. Der RX Real Estate Index für Deutschland fällt um 2,9%. Allein seit Jahresbeginn betrug der Verlust 24%. „Dazu hat der Sektor seinen Status als sichere Investmentbranche mit 24% Performance-Minus bei gleichzeitig 31% Volatilität verloren“, so ein Händler. Besonders deutlich verlor Vonovia im DAX mit zeitweise über 4%. Deutsche Wohnen und TAG Immobilien rutschten im MDAX zeitweise um rund 5% und Instone inklusive Dividendenabschlag im SDAX sogar zweistellig ab.
 mehr...
10.06.2022 - Ausgabe 111

Czerwensky Wochenausblick: England eröffnet - Blick auf die Fed

+++ Montag (13.06.): Daten aus dem Vereinigten Königreich eröffnen die Woche. Die National Statistcs Behörde serviert neue Zahlen aus der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung. Im Fokus dürften die Daten der Industrieproduktion und der Handelsbilanz stehen. Analysten erwarten hier eine leichte Konsolidierung. Kurz darauf veröffentlicht auch die Türkei eine neue Leistungsbilanz. Am späten Abend findet in Amerika die Auktion der kurzfristigen US-Treasury Bills statt. Die Renditen gelten als wichtiger Indikator für die Bonität der USA. Den Ausklang macht die Hauptversammlung von General Motors.
 mehr...
09.06.2022 - Ausgabe 110

EZB: Zinswende im Euroraum

Die EZB hat auf ihrer heutigen Sitzung beschlossen, ihre Netto-Anleihenkäufe zum 1. Juli 2022 zu beenden. Gleichzeitig kündigte sie eine Zinswende an. Im Juli will sie ihre Leitzinsen um 0,25 Prozentpunkte anheben. Das wäre die erste Zinserhöhung im Euroraum seit elf Jahren. Nach den Worten von Präsidentin Lagarde steht die EZB vor einer Serie von Erhöhungen, deren Ausgestaltung von der Entwicklung der Inflation abhängen wird. „Es ist nicht nur ein Schritt, es ist eine Serie von Schritten über die nächsten Monate“, sagte sie. Die EZB sei bei Bedarf zur „Anpassung aller Instrumente bereit“.
 mehr...
09.06.2022 - Ausgabe 110

Wall Street: Banker warnen vor digitalem Dollar

Seit geraumer Zeit zieht die FED die Einführung eines digitalen Dollar in Erwägung. Notenbanken versprechen sich von der Schaffung einer Central Bank Digital Currency, kurz CBDC, mehr Stabilität und Sicherheit im Bereich der digitalen Zahlungsmittel. Die jeweilige Notenbank garantiert die Fungibilität, wodurch ein Kursdesaster wie zuletzt beim Terra Stablecoin (UST) unwahrscheinlich wird. Vorteile von CBDCs liegen zudem in der schnellen Transaktionsgeschwindigkeit und der hohen Sicherheit. Geldwäsche werde durch die CBDCs „quasi unmöglich“, prophezeit die „Computerwoche“. 
 mehr...
09.06.2022 - Ausgabe 110

Sentiment: „Trügerische Ruhe“ im DAX – Bullenstimmung im DOW

Die wöchentliche Sentiment Erhebung der Börse zeigt, dass der Bullenanteil der Anleger im DAX gehalten hat. Der Wert fiel lediglich um 1 Punkt auf 36%. Bei den Profis stufen sich 41% (plus 3) als Bären ein, bei den Privaten 38% (plus 3).
 mehr...
09.06.2022 - Ausgabe 110

Auf die Schnelle: Credite Suisse in China auf Kurs – Hochtief rutscht ab

+++ Credit Suisse: Die Schweizer Bank sieht sich beim Genehmigungsverfahren für den Start in China auf Kurs. „Es gab einige Nachrichten, dass wir unseren Lizenzantrag für die LIB verschieben, was nicht stimmt. Wir sind in dieser Hinsicht voll auf Kurs“, sagte Chief Executive Officer Thomas Gottstein. Zuvor hatte „Bloomberg“ unter Berufung auf ungenannte Quellen berichtet, dass die Bank den geplanten Start ihrer China-Bank verschoben habe, ein Zeichen dafür, dass die Bank bei ihren Expansionsplänen im Reich der Mitte auf die Bremse treten werde. Bei der Erörterung der am Vortag bekannt gewordenen Pläne zur Beschleunigung der Sparmaßnahmen sagte Gottstein, dass Wachstumsinvestitionen in China möglicherweise etwas gebremst werden könnten. 
 mehr...
08.06.2022 - Ausgabe 109

USA: Neue SEC-Regeln stoßen auf Widerstand

Wie das „Wall Street Journal“ berichtet hatte, bereitet die SEC noch für diesen Herbst Vorschläge für größere Änderungen an den US-Börsenregeln vor. Die Änderungen ergaben sich im Zuge des rasanten Handels mit Gamestop und anderen „Meme-Aktien“ Anfang 2021, der dazu führte, dass der Umgang mit den Transaktionen der einzelnen Anleger überprüft wurde.
 mehr...
08.06.2022 - Ausgabe 109

Weltbank: Gesenkte Wachstumsprognose und Warnung vor Stagflation

Die Weltbank hat ihre Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft in diesem Jahr drastisch gesenkt und vor mehreren Jahren mit hoher Inflation und lauem Wirtschaftswachstum gewarnt. Angesichts der Auswirkungen des Ukraine-Kriegs, der Corona-Pandemie und der gestörten Lieferketten geht die Weltbank in diesem Jahr nun nur noch von einem globalen Wirtschaftswachstum von 2,9% aus nach 5,7% im vergangenem Jahr. Im Januar hatte die Weltbank für dieses Jahr noch ein Wachstum von 4,1% in Aussicht gestellt. 
 mehr...
08.06.2022 - Ausgabe 109

Lazard: Angemessen wäre EZB-Zinserhöhung schon im Juni

Weiter im Fokus steht die EZB-Sitzung am Donnerstag. Allgemein werde erwartet, dass sie die (Netto-)Anleihekäufe im Juni beenden und die erste Leitzinserhöhung seit März 2016 für Juli 2022 signalisieren wird. „Dies erscheint uns angesichts der jüngsten Äußerungen einiger EZB-Ratsmitglieder ein realistisches Szenario“, sagt Michael Weidner, Leiter des European Fixed Income bei Lazard Asset Management Deutschland.
 mehr...
08.06.2022 - Ausgabe 109

DAX: Deutsche Börse wird die Kappungsgrenze bei 10% belassen

Wie ihre Index-Tochter Qontigo mitteilte, lehnten die Marktteilnehmer in der jüngsten Marktkonsultation eine Erhöhung der Kappungsgrenze auf 15% ab. Zustimmung gab es hier fast nur aus dem Unternehmensbereich. Alle anderen Vorschläge der Börse wurden aber von den Marktteilnehmern begrüßt. Sie will die Methodologie des DAX nun bis zum zweiten Halbjahr 2023 per Index-Reform ändern. Im Einzelnen geht es vor allem um eine stärkere Angleichung an die Stoxx-Total-Return-Indizes. 
 mehr...
08.06.2022 - Ausgabe 109

Auf die Schnelle: RBI erhöht erneut Leitzins – Credit Suisse mit Gewinnwarnung

+++ Indien: Angesichts der steigenden Inflation hat die indische Notenbank ihre Zinsen erneut erhöht. Der geldpolitische Rat habe entschieden, den Leitzins um 50 Basispunkte auf 4,9% anzuheben, sagte der Gouverneur der Reserve Bank of India (RBI), Shaktikanta Das. Die vom „Wall Street Journal“ befragten Ökonomen hatten mehrheitlich mit einem Zinsschritt in dieser Größenordnung gerechnet. 
 mehr...
07.06.2022 - Ausgabe 108

Australien: Aggressive Zinserhöhung

Als „relativ aggressiv“ bezeichnen Händler den Zinsschritt der australischen Notenbank. Nicht nur habe sie einen großen Schritt um 50 Basispunkte vorgenommen, auch seien die begleitenden Aussagen der Reserve Bank of Australia (RBA) wenig optimistisch gewesen. So signalisierte die RBA, das weitere Straffungen bevorstehen könnten. 
 mehr...
07.06.2022 - Ausgabe 108

JP Morgan: Inflation wie ein „Hurrikan“

Die Herausforderungen, denen sich die US-Wirtschaft gegenübersieht, hat Jamie Dimon, Chairman und Chief Executive von JP Morgan, als „Hurrikan“ bezeichnet und die Fed aufgefordert, energische Maßnahmen zu ergreifen, um zu verhindern, dass die größte Volkswirtschaft der Welt in eine Rezession abrutscht.
 mehr...
07.06.2022 - Ausgabe 108

Auf die Schnelle: Deutsche Bank holt russische IT-Experten nach Deutschland

+++ Deutsche Bank: Das Geldinstitut hat mehrere Hundert ihrer russischen IT-Experten nach Berlin übersiedeln lassen. Eine mittlere dreistellige Zahl der insgesamt rund 1.500 Programmierer des russischen Technologiezentrums sei bereits nach Deutschland gekommen, sagten Insider dem „Handelsblatt“. Allen Beschäftigten des russischen Tech-Zentrums wurde eine Stelle in Deutschland angeboten. Die Zahl der russischen Arbeitnehmer, die in ein neues Technologiezentrum nach Berlin wechseln, könnte noch steigen.
 mehr...
07.06.2022 - Ausgabe 108

Analystenbarometer: Chemiebranche kann Inflation auf die Kunden umlegen

+++ Die Baader Bank hat das Kursziel für Lanxess von 60 auf 65 Euro angehoben und die Einstufung auf „Add“ belassen. Längerfristig hält der Analyst sogar eine Kursverdopplung bis über 80 Euro für denkbar. Grund sei die Entscheidung, die Sparte Hochleistungskunststoffe in ein Joint-Venture mit dem Investor Advent einzubringen. 
 mehr...
03.06.2022 - Ausgabe 107

Indien: Tech-IPO-Markt erwacht aus dem Winterschlaf

Nach einem rauen Beginn des Jahres 2022 gab es in Indien in der vergangenen Woche einen überraschend erfolgreichen Börsengang. Delhivery, das seinen Lebensunterhalt mit der Logistik für andere E-Commerce-Firmen in Indien verdient und SoftBank, Tiger Global und Carlyle als Investoren zählt, sammelte rund 675 Mio. Dollar ein. Die Aktien, die bei ihrem Debüt mit 487 indischen Rupien (etwa 5,87 Euro) pro Stück gehandelt wurden, schlossen am Donnerstag bei 570 Rupien. Ein Sprung von 17% mag nach den Maßstäben der Hochkonjunktur in den Jahren 2020 und 2021 wenig erscheinen, aber wenn die Märkte weltweit in Turbulenzen bleiben kann das durchaus als Erfolg zählen.
 mehr...
03.06.2022 - Ausgabe 107

Pfandbriefbanken: Nachbesserungen bei Basel 3 gefordert

Der Verband deutscher Pfandbriefbanken (VDP) hat eine Ausgestaltung der Eigenkapitalregeln Basel 3 in der Europäischen Union gefordert, die nicht weiter zu Lasten der Leistungsfähigkeit des Bankensystems gehe und die Realwirtschaft nicht zusätzlich beeinträchtige. „Das Korsett, in dem sich der Bankensektor nach 14 Jahren ununterbrochener einseitiger Regulierung heute bewegt, sollte gerade in diesen Zeiten nicht noch enger geschnürt werden“, mahnte Hauptgeschäftsführer Jens Tolckmitt.
 mehr...
03.06.2022 - Ausgabe 107

Auf die Schnelle: Allianz veräußert Insurance-Anteil – chinesische Aktien wieder attraktiv?

+++ Allianz: Die Allianz verkauft eine Mehrheitsbeteiligung an ihrem russischen Geschäft an den Mutterkonzern des russischen Konkurrenten Zetta Insurance. Die Transaktion werde sich mit schätzungsweise etwa 400 Mio. Euro negativ auf die Gewinn- und Verlustrechnung der Allianz auswirken, teilte der Konzern mit. Nach Abschluss der Transaktion wird die Allianz eine Minderheitsbeteiligung von 49,9% an dem fusionierten Unternehmen halten. 
 mehr...
03.06.2022 - Ausgabe 107

Czerwensky Wochenausblick: EZB-Zinsentscheid bestimmt die Woche

+++ Montag (06.06.): Anders als in Skandinavien und dem Rest der DACH-Region hat die deutsche Börse trotz dem Pfingstfeiertag geöffnet. Quartalszahlen kommen vor allem aus den USA und China, so stellt der Fahrdienstvermittler DiDi seine Ergebnisse vom ersten Quartal vor.
 mehr...
02.06.2022 - Ausgabe 106

OECD: Neuer Vorschlag für mehr Krypto-Regulierung

Ein neuer Vorschlag der OECD zum Kampf gegen Krypto-Steuerhinterziehung stößt auf Kritik seitens der Krypto-Branche. Laut CoinDesk planen verschiedene internationale Regulierungsbehörden die bereits existierenden Regeln für den Bankensektor auszuweiten, um zu verhindern, das Kryptobestände zur Steuervermeidung genutzt werden. Vertreter der Kryptobranche warnen vor übereilten Schnellschüssen.
 mehr...
Ältere Artikel anzeigen